INKOSMIA_-_home.html
 

über Technanova




Nymphia® ist der einzige neutral geprüfte Zeckenentferner nach Kriterien des Robert Koch Institut und wird empfohlen von:

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

Deutsche Borreliose-Gesellschaft e. V.

Universität  Neuchâtel

BORRELIOSE UND FSME BUND
DEUTSCHLAND e.V. (BFBD)

Deutsche Jagdzeitung und weitere Referenzen


  1. (c)inkosmia gmbh & cie. kg

Hohe Str. 21 ∣ 35576 Wetzlar

T: 06441 501666 ∣ F: 06441 501650 M: hello@inkosmia.com

Der Nymphia® Zeckenentferner



Entfernung auch winziger Zecken direkt nach dem Biss durch präzisen 60 μm Spezialdraht, umgehend anwendbar, dank Scheckkartenformat immer dabei

somit frühstmögliche Zeckenentfernung und dadurch geringeres Risiko der Borrelioseübertragung


Wichtige Fachinfo für Apotheker: Zeckenentfernung rechtskonform laut MPG.PDF



Laut Robert Koch Institut muss die Nymphe umgehend, quetsch- und manipulationsfrei entfernt werden, um gefährliche Borreliose zu vermeiden.

Einzig der Nymphia® Spezialdraht mit 60 Mikrometer Feinabstimmung funktioniert bereits präzise bei kleinen Zecken.


Immer dabei

Nymphia ist speziell für Menschen entwickelt, die in Wald und Wiesen unterwegs sind, für Kinder empfohlen, für Tiere ungeeignet, wissenschaftlich neutral geprüft erfüllt Nymphia die strengen Kriterien des Robert Koch Institut und passt dank seiner Größe in jedes Portemonnaie.



Wichtig zu wissen.

Nach einem Aufenthalt in der Natur sollte man seinen Körper auf Zecken absuchen. Insbesondere die kleine Nymphe befällt den Menschen.

Je schneller sie entfernt wird, umso weniger Gelegenheit hat sie, ihren gefährlichen Inhalt in den Mensch zu spritzen.



So funktioniert es

Draht an weiter Stelle mit Zecke in der Mitte gegen die Haut drücken. Verschieben und Zecke vorne einfädeln. Falls die Zecke sich dabei nicht löst, anheben und ziehen.



Umgehend anwenden.

Nymphia® hat die Größe einer Kreditkarte und kann ganz praktisch neben anderen Scheckkarten aufbewahrt werden. Immer dabei und umgehend anwendbar.


Gegenüberstellung der Kriterien des Robert Koch Instituts und des Nymphia Gutachtens.


Der Nymphia Zeckenentferner ist wissenschaftlich neutral geprüft und erfüllt die strengen Kriterien des Robert Koch Instituts zur Zeckenentfernung als allgemeine präventive Maßnahme zum Schutz vor Lyme-Borreliose.


In den Kriterien des Robert Koch Instituts heißt es:


„Die Übertragung erfolgt in Mitteleuropa durch den Stich der Schildzecke I. ricinus (Holzbock). Das Erkrankungsrisiko steigt deutlich mit der Dauer des Saugaktes.“… „Bei Zeckenbefall muss die Zecke umgehend entfernt und die Wunde sorgfältig desinfiziert werden. Bei der Entfernung der Zecke sind alle überflüssigen Manipulationen zu unterlassen; der Zeckenkörper darf nicht gequetscht werden, da sonst der borrelienhaltige Inhalt in den Organismus gelangen kann.“


In einem neutral wissenschaftlichen Gutachten wurde der Nymphia Zeckenentferner auf seine Eignung zur Entfernung von Zeckennymphen der Art l. ricinus geprüft. Hierzu wurden unterschiedliche Arten von Zecken vermessen.


Folgende Eigenschaften wurden in dem Prüfbericht erwiesen:


„Alle so vermessenen Zecken konnten weder durch die Öse der Schlinge geschoben noch gezogen werden.“... „Die untersuchte Zeckenschlinge ist dafür vorgesehen, am Körper festsaugende Zecken, insbesondere Nymphen, zu entfernen.“... „In der vorliegenden Untersuchung erwies sich die getestete Zeckenschlinge bei allen Zeckennymphen als eng genug, um ein Hindurchrutschen ungesogener l. rincinus Nymphen zu verhindern.“... „Nach den Messungen dürfte auch das dünnste Basis Capitulum nicht durch die Öse passen.“


Der Nymphia Zeckentferner umschließt den Zeckenkörper mit dem 60 μm feinen Spezialdraht und entfernt die Zecke am Kopf. Einen Manipulation des Zeckenkörpers durch Quetschen, Drücken, Drehen ist ausgeschlossen. Dennoch kann die Zecke nicht entkommen, da auch das filigranste Mundwerkzeug nicht durch die Öse passt.


Somit erfüllt der Nymphia Zeckenentferner die Kriterien und bietet eine manipulationsfreie sowie frühstmögliche Zeckenentfernung und dadurch ein geringeres Risiko der Borrelioseübertragung nach den empfohlenen Richtlinien.


Ausgewählte Informationsquellen:

•RKI-Ratgeber für Ärzte Stand April 2007 Thema „Lyme-Borreliose“ / Kriterien des Robert Koch Institut auf der Grundlage des § 4 Infektionsschutzgesetz (IfSG).

•Prüfbericht „Prüfung der Breite des Drahtspaltes einer Zeckenschlinge auf ire Eignung zur Entfernung von Zeckennymphen der Art l. ricinus“ der IS Insect Service GmbH, Dr. Hans Dautel Stand August 2010




Warum Nymphia® Zeckenentferner und kein Nadeleinfädler?

Nicht auf den ersten Blick zu erkennen, denn der Teufel steckt bekanntlich im Detail – und machmal auch in der Haut. Um Sie fachgerecht zu informieren, haben wir die Fakten und Argumente für den Nymphia® Zeckenentferner hier zusammengefasst.


Sieht aus wie ein Nadeleinfädler?

Stimmt, was man aus dem Nähkästchen schon kennt, wurde zum einzig sicheren Präzisionswerkzeug zur Zeckenentfernung für Sie weiterentwickelt.


Der kleine feine Unterschied!

Nadeleinfädler werden von Automaten hergestellt, liegen preislich im Centbereich und können keine Zecken entfernen. Nymphia® wurde basierend auf einer umfangreichen Studie entwickelt. Hierzu wurden unterschiedliche Arten von Zecken vermessen mit dem Ergebnis, dass Zecken (kurz nach dem Biss) im Durchmesser 200μm flach sind. Aufgrund dessen wurde die notwendige Präzision, unter Beachtung der Kriterien des Robert Koch Instituts, ermittelt und im Anschluss der Zeckenentferner in einem weiteren Produktionsschritt angepasst.


Die Endkontrolle

Jeder einzelne Nymphia® Zeckenentferner wird in einem Test geprüft. Die Produkte die diesen nicht bestehen, werden manuell aussortiert.

Überzeugen Sie sich im direkten Produktvergleich

Bild 1 zeigt Nadeleinfädler im Vergleich mit der Ausschußware des Nymphia® Zeckenentferners. Diese unterscheiden sich in mehreren Merkmalen, während der Nymphia® Zeckenentferner eine fast identische Form der Drahtschlinge aufweist. Um die gelieferte Präzision noch besser zu zeigen, haben wir in den Bildern 2 und 3 die Ausschußware im direkten Vergleich mit der Verkaufsware gestellt. Wie Sie sehen ist der Unterschied zum Nadeleinfädler signifikant, nur mit den eingestellten 60 μm kann eine Nymphe sicher entfernt werden.







1 Nadeleinfädler (oben) im Vergleich mit der Ausschußware des Nymphia® Zeckenentferners.








2 Ausschußware (unten) im direkten Vergleich mit der Verkaufsware (oben).








3 Ausschußware (unten) im direkten Vergleich mit der Verkaufsware (oben).




Was macht den Nymphia® Zeckenentferner besser als Zeckenzange, Zeckenkarte, Zeckenschlinge und Co?

Ganz einfach, keines der herkömmlichen Produkte zur Zeckenentfernung ist so filigran wie der Nymphia® Zeckenentferner. Mit dem 60 μm feinen Spezialdraht kann man die Zecke behutsam umschließen und am Kopf entfernen. Der Zeckenkörper, in dem sich die Krankheitserreger befinden, wird weder gequetscht, gedrückt noch gedreht. Durch solch eine Manipulation würde die Zecke erst recht ihre FSME- und Borrelioseerreger abgeben. Der Nymphia® verhindert genau das und entfernt die Zecke schnell und sicher. Die Bedienung ist im Vergleich zu anderen Produkten kinderleicht. Es sind keine zusätz- lichen Mechanismen (z.B. Knopfdruck etc.) erforderlich. Einfach den Draht an weiter Stelle mit Zecke in der Mitte gegen die Haut drücken und durch Verschieben die Zecke vorne einfädeln. Falls diese sich dabei nicht schon löst, anheben und ziehen. Fertig!




INKOSMIA_-_home.html

TechnaNova